Logo

 

Download/Presse

DOWNLOAD

Materialien zu Präses Dr. Michael Diener
Materialien zu Generalsekretär Frank Spatz

Bilder

Download 1
Download 2
Download 3

Kurzbiographie

Download

Materialien zu Referent Oliver Ahlfeld

Bilder

Download 1
Download 2

Kurzbiographie

Download

PRESSE

Pressemeldung 20.12.2016 - Michael Diener - „Zum Terroranschlag auf einen Weihnachtsmarkt in Berlin“

Facebook – 20.12.2016 – 12.27 Uhr – „Zum Terroranschlag auf einen Weihnachtsmarkt in Berlin“

Präses Dr. Michael Diener

Meine offizielle Stellungnahme:

Wir haben „es“ immer befürchtet und doch gehofft. Und wenn „es“ dann passiert, sind wir dennoch sprachlos und schockiert. Auch wenn die endgültige Bewertung des Vorfalls noch aussteht und Zurückhaltung deshalb geboten ist, müssen wir von einem terrorostischen Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt bei der Gedächtniskirche ausgehen. Unser tiefempfundenes Mitgefühl und unsere Gebete sind bei den Opfern, den mindestens 12 toten Menschen und ihren Angehörigen, bei den Verletzten an Leib und Seele. Ein infamer Anschlag, kurz vor Weihnachten, in Berlin, bei der Gedächtniskirche, auf einen Weihnachtsmarkt – das trifft uns in unserer Gesellschaft mitten ins Herz. Und nun muss sich zeigen, ob die Weihnachtsbotschaft trägt. Ablehnung, Terror und Flucht finden sich im Umfeld der Krippe damals und seitdem durch alle Zeiten. Die Botschaft vom Frieden auf Erden, der uns geschenkt wird und doch durch unser barmherziges, die Menschen liebendes, den Notleidenden helfendes Verhalten befördert werden kann, lässt sich durch blinden Terror nicht zum Schweigen bringen. Wir beten für die Verantwortungsträger in unserem Land, dass sie weise und angemessen reagieren, wir sind dankbar für alle Sicherheitskräfte, die sich für den Schutz unseres freien Gemeinwesens einsetzen und mit vielen andern Menschen in unserem Land widerstehe ich allen, die diese fürchterliche Gewalttat für ihre menschenverachtenden Parolen missbrauchen. Es widert mich an, was ich in den sozialen Medien an pauschaler Fremden- und Religionshetze, an Beleidigungen gegenüber der Bundeskanzlerin und der Politik unserer Regierung lesen muss. Ich kann kaum fassen, dass dies teils von Menschen vertreten oder geteilt wird, die etwas mit diesem Kind in der Krippe zu tun haben wollen. 
Aus dienstlichen Gründen war ich gestern ebenfalls in Berlin und nicht allzu weit vom Ort des Terrors entfernt… die Trauer und das tiefe Entsetzen zeigte sich in den Gesichtern vieler Menschen – gleichgültig woher sie kommen, gleichgültig welche Sprache sie sprechen, gleichgültig welcher Religion sie angehören. Es ist die Gemeinschaft all dieser Bürger und Bürgerinnen unseres Landes, die mir Mut macht, dass wir uns dem Terror nicht beugen werden. Und es ist die Botschaft von Weihnachten, die mir hilft, realistische Politik und „Glaube, Hoffnung, Liebe“ in einem Satz auszusprechen und zu leben. Auch deshalb gehe ich heute auf den Kasseler Weihnachtsmarkt.

Präses Dr. Michael Diener

Kontakt

Evangelischer Gnadauer Gemeinschaftsverband e. V.

Leuschnerstraße 72a
34134 Kassel

Telefon 0561 20799-0
Telefax 0561 20799-29

E-Mail info[at]gnadauer[.]de