ALTRUJA-BUTTON-LP5I
 

Theologische Werkstatt 2018 in Wittenberg

11 Jul 2017

Gott schafft Zeit und Kulturen – doch wie leben wir darin? Wie sind Christenmenschen „in der Welt, aber nicht von der Welt“? Die Frage einer geisterfüllten Inkulturation ist eine der Schlüsselfragen für die Gemeinschaftsbewegung im 21. Jahrhundert. Was bedeutet es, wenn der Apostel Paulus „allen alles wurde“ – um „etliche zu gewinnen“? Wie weit geht diese Anpassung – was ist „Kern“ und was „Hülle“ im Leben und Bezeugen des Evangeliums?
Die Gnadauer Theologische Werkstatt 2018 bietet Gelegenheit, diese Fragen auf einem ansprechenden theologischen Niveau zu bedenken und miteinander zu diskutieren. In diesem Jahr sind die Referenten Experten für interkulturelle Theologie. Besonders freut uns, dass diese Werkstatt uns in die Erneuerungsprozesse in unserem südbrasilianischen Partnergemeinschaftsverband MEUC und deren Hochschule FLT mit hineinnimmt. Praxisbezug ist garantiert, auch im Blick auf die Erfahrungen mit neupfingstlerischen Bewegungen. Die „Theologische Werkstatt“ möchte in ihrer Konzeption das verantwortliche theologische Denken und Glauben in
der Gemeinschaftsbewegung fördern. Die Gesprächskultur ermutigt zum offenen Austausch, auch über Unfertiges oder über eher tabuisierte Themenfelder. Die Teilnehmenden sind theologisch interessierte und motivierte Haupt- oder Ehrenamtliche
aus der Gemeinschaftsbewegung. Im Anschluss an die Tagung besteht die Möglichkeit der Verlängerung bis Sonntagmittag.

Den Flyer finden Sie hier. Weitere Informationen sind auch auf der Veranstaltungsseite zu finden.

Kontakt

Evangelischer Gnadauer Gemeinschaftsverband e. V.
Leuschnerstraße 72a
34134 Kassel

Telefon 0561 20799-0
Telefax 0561 20799-29

E-Mail info[at]gnadauer[.]de

Newsletter abonnieren