Evangelischer Gnadauer Gemeinschaftsverband e. V. - Interner Bereich

Um sich anzumelden, tragen Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort in das nebenstehende Feld ein und klicken auf »Anmelden«

Danach sehen Sie die Interne Navigation im gunkelgrauen Feld ganz rechts.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden
Mitarbeitermagazin für Kinderstunden

Das Magazin für Kindermitarbeiter 
- Mit vielen guten Impulsen für die 
  Arbeit mit Kindern 

· KiMat erscheint 4x im Jahr.
· KiMat enthält für jede Woche einen 
  Stundenentwurf. 
  Zielgruppe: 5 - 9 Jahre.
· KiMat baut auf einem vierjährigen 
  Textplan auf.
· KiMat lehnt sich an das Kirchenjahr an.

Mehr Infos zu KiMat

Einen schönen guten Tag.

Wir freuen uns,
Sie auf unserer Webseite begrüßen zu dürfen.

 

 

„Neues Wagen“, das war der Kongress in Erfurt – und das ist der lebendige Prozess,
der in vielfältiger Weise im Raum der Gemeinschaftsbewegung weitergeht!
Zum Kongress gehörte untrennbar die Seite www.neueswagen.com!
Wer jetzt auf diese Adresse geht, landet nun hier und kann sich informieren.
Über den internen Bereich sind für die Kongressteilnehmenden die Materialien
und Dokumentationen zugänglich.
Denn „Neues Wagen“ geht weiter!  

Keine Angst vor der Liebe!

Nein, wir brauchen keine Angst davor zu haben, Menschen vorbehaltlos zu lieben. Wer von Herzen liebt und wer bedingungslos liebt, gibt damit die Wahrheit nicht preis, sondern beginnt, die Wahrheit zu leben. Genau diesen Weg weist uns Jesus. Oft wurde er von Gelehrten provoziert und in Streitgespräche verwickelt. Seine Gesprächspartner führten das Gesetz ins Feld, aber Jesus stellte den Menschen in den Mittelpunkt – ohne das Wort Gottes aufzuheben. Darum sagte er, der Sabbat sei für den Menschen da. Darum lud er sich bei Zachäus zum Essen ein und setzte sich an seinen Tisch. Darum nahm er die Ehebrecherin an, ließ alle, die sie verklagten und damit im Recht waren, davon gehen und sagte dann zu der Frau: „Sündige hinfort nicht mehr.“ – Das ist ein Beispiel für Akzeptanz und Wahrhaftigkeit in Liebe: Zuerst stellt sich Jesus zu der Frau und vor die Frau. Er nimmt den Standpunkt der Liebe ein, und dann weist er sie auf Gottes guten Weg zum Leben, zu dem auch Hingabe und Gehorsam gehören. 

Entnommen aus dem Artikel "Blickpunkt" der aktuellen WIR-Ausgabe zum Thema TOLERANZ


denk mal - Start des ImPulsletters Glaube@Familie

Familie gestaltet Glaube -
Glaube gestaltet Familie

Am 13. März wurde unser 1. ImPulsletter Glaube@Familie an alle Teilnehmenden von denk mal per E-Mail verschickt. Glaube@Familie ermutigt Familien, ihren Glauben gemeinsam auf ernste, witzige, kreative und hingebungsvolle Weise zu leben. Eine Registrierung für diesen "Newsletter" ist möglich.

 

 

Gnadauer Mitgliederversammlung
Präsesbericht 2015

Die Gnadauer Mitgliederversammlung tagt in diesem Jahr vom 12. bis 14. Februar in Krelingen. Der Präsesbericht 2015 steht unter der Überschrift Gemeindebewegung mit Perspektive Der Evangelische Gnadauer Gemeinschaftsverband im Jahr 2030.
Neben dem Blick nach "innen" und "außen" schließt er mit der Ermutigung zum Heute.

Gnadauer Fachtagung für evangelische Frauenarbeit

Vom 13. bis 15. November findet die nächste Fachtagung für evangelische Frauenarbeit statt. Eingeladen sind alle Frauen, die in kleinen und größeren Gruppen mitarbeiten, die sich Ideen holen möchten oder einfach Kontakte zu Gleichgesinnten suchen. In den Seminaren und Plenumsveranstaltungen erfährt frau Neues, wird überrascht und kann auftanken. Eine Anmeldung ist auch online möglich.